Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Lebensqualität

Ein professionelles und erfolgreiches Wundmanagement basiert auf drei Säulen:

1)medizinische Kompetenz der Ärzte, deren Diagnosen und mit einhergehendem Beginn der Kausaltherapie

2) diplomierte Krankenschwestern oder -pfleger, die eine zusätzliche Ausbildung zum zertifizierten Wundmanager absolviert haben und sich ständig weiterbilden

3) Vielzahl von modernen Wundversorgungsprodukten und Verbandstoffen, die dem Wundmanager heute von der Industrie zur Verfügung gestellt werden.

Diese drei Säulen und deren enge Kooperation tragen den Erfolg eines professionellen Wundmanagements und führen zu schnellerer Wundheilung, zur Verbesserung der Lebenssituation des Patienten und nicht zuletzt zu geringeren Kosten für den Sozialversicherungsträger. Diese drei Säulen tragen auch die Behandlungsziele, die für fast alle Wunden ident sind:

  • Förderung einer effektiven und schnellen Wundheilung
  • Vermeidung von Infektionen
  • Schmerzreduktion
  • Minimieren der Narbenbildung
  • Wiederherstellung der geschädigten Haut
  • Wiedererlangung der Mobilität

Für nähere Informationen: Kontakt

Informationen zur maierhofer Kontinenz- und Stomaberatung

Wussten Sie, dass …

… sich die Inkontinenz durch alle Altersgruppen zieht, egal ob männlich oder weiblich?

… Blasen- und Darmschwäche ein buntes Erscheinungsbild zeigen und dadurch unterschiedlich zu behandeln sind?

Nach dem heutigen Stand gibt es eine Reihe von physikalischen, medikamentösen und operativen Behandlungsmöglichkeiten, die Betroffenen Heilung oder zumindest eine deutlich spürbare Besserung der Beschwerden bringen. Auf jeden Fall ist mit entsprechenden Hilfsmitteln und Therapien eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität zu erzielen.

Inkontinenz ist kein Schicksal das man hinnehmen muss! Darüber reden, nicht darunter leiden!

Für nähere Informationen: Kontakt

maierhofer ist seit Jahrzehnten in ein solches Netzwerk (Ärzte, Therapeuten, dipl. Pflegepersonal, etc) integriert und mit seinem Team von zertifizierten Wundmanagern und Kontinenz- und Stomaberatern in der Beratung, Therapieauswahl und Begleitung sowie in der Anwendungsschulung tätig. Der große Erfolg basiert dabei auf dem engen Kontakt zur Ärzteschaft und Industrie und nicht zuletzt auf dem besonderen Stellenwert, den wir zB der Prophylaxe in der Wundentstehung einräumen. Unsere oberste Prämisse ist dabei die klare Unterscheidung zwischen überweisungsindizierte und nicht überweisungsindizierte Versorgungen, das heißt niemals die Grenzen unseres Könnens und Wissens zu überschreiten und Terrain zu betreten welches alleine den Ärzten vorbehalten ist.

Als Vertragspartner aller österreichischen Sozialversicherungsträger bieten wir natürlich den Service über die Kostensituation aufzuklären und die formale sowie Kostenabwicklung mit der jeweils zuständigen Krankenkasse.

DGKP Elvira HABERMANN

Leitung Kontinenz- und Stomaberatung